Bericht über das 1. Wettfahren der Saison

Am 2./3. Juni fand beim WFV Rupperswil das  Nationale Paarwettfahren statt. Es war das erste Wettfahren dieser Saison.
Als wir am Samstag auf dem Festplatz eintrafen, erwartete uns ein perfekt eingerichtetes Festgelände mit einer schönen und interessanten Fahrstrecke. Für uns eher ungewohnt, war die Ruderstrecke. Sie war natürlich länger, als wir es uns von unseren Gewässern gewohnt sind.
Pünktlich um 15.20h konnten wir an den Start gehen. Nach dem Zeitbeginn erwartet uns eine ca. 15m lange Stachelstrecke, bevor das erste mal die Aare überquert werden musste. In der Mitte des Baches musste auch noch ein Joch durchfahren werden, bei der einige Fahrer bereits Probleme hatten. Nach einer Landung und einer ca. 70m langen Stachelstrecke ging es erneut über den Fluss. Kurz vor der 2. Landung musste ein weiteres Joch durchfahren werden. Zum Schluss, sozusagen zum Dessert, erwarte uns der Schluss-Spurt mit 40m Stachelstrecke
Da nur drei Fahrpaare an diesem Wettfahren teilnahmen, war unser Einsatz bald vorbei. So konnten uns nun auch noch den angenehmen Seiten eines solchen Anlasses widmen:
Dem Fischessen und dem kühlen Bierchen.
Besten Dank auch an unseren Kampfrichter, Schweingruber Michu, der am Sonntag im Einsatz stand.
Während wir am Samstag aufpassen mussten, das wir keinen Sonnenbrand auflasen, kämpfte er am Sonntag mit den Tücken das schlechten Wetters. Es soll ziemlich rutschig gewesen sein auf dem Platz.

Auszug aus den Ranglisten
Vereinsrang:     16. Rang (von 24 Vereinen)
Aktive:               66. Rang, Wittwer/Ernst
                         70. Rang, Bühlmann/Kiener (von 74 Paaren)
Senioren:         18. Rang. Anken/Zahnd (von 28 Paaren)

Die komplette Rangliste findet ihr auf der Website des Verbandes oder des Veranstalters.

Pesche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.